-->

29.11.2015

Ein Himmmel voller Sterne

Wie viele Follower auf Instagram wissen, nähen fünf von uns ganz fleißig bei dem Christmas Tree QAL mit. Organisiert wurde der QAL von Sandra und Aylin. *Hier* hatten wir schon einmal darüber berichtet.
Es geht um Sterne und noch mehr Sterne. Kein Stern ist gleich, ebenso wie wir.

Seit Oktober sind wir am Werke gewesen. Die Stoffvielfalt und daraus entstandenen Sterne, ist wie ein Blick in den nächtlichen (wenn wolkenfrei) Sternenhimmel. Wohin man blickt, entdeckt man Neues, Schönes, das den Atem raubt und das Herz vor Freude hüpfen lässt.....

DAGMARS Sternenhimmel

Obwohl ich nie mehr Sterne nähen wollte, haben mich meine Quilterfreundinnen  dazu gebracht diesem QAL zu folgen und Sterne zu nähen. Trotz der Vorbehalte und der langen Anleitung hat es sehr großen Spaß gemacht die Sternenvielfalt zu nähen. Da mir aber die Anordnung der fertigen Sterne nicht so zusagte, habe ich experimentiert und mich dann für die Rautenform entschieden- dies passt sehr gut meinem Verwendungszweck.
Mein Christmas(tree)quilt sieht so aus:


ALEX Sternenhimmel

"Alex., willst Du wirklich mit Wachstuch nähen? hihihi" das haben mich Judith und Dorthe gefragt.
Mir ging es wie Dagmar. Ich habe in den vergangenen Jahren so viele Sterne genäht, dass ich eigentlich nie wieder Sterne nähen wollte. Die Gruppendynamik war jedoch stark und hat mich dazu hinreißen lassen, den QAL mitzumachen.
Mit viel Elan hab ich begonnen das Wachstuch in Sterne zu verarbeiten und auch das Feedback auf Instagram und Flickr war so positiv, dass ich mir dachte die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Irgendwann hab ich aber die Stoffe mal aufgeräumt und wegsortiert und seitdem liegen sie schwer wie Blei. Vielleicht schaffe ich es in den nächsten Tagen noch das Top zusammen zu nähen und an der Linky Party teilzunehmen. Mal sehen :-/ 8-)


MARTINAS Sternenhimmel

...ist am Anfang ganz gut gewachsen, kam dann aber zum Stillstand und das obwohl ich ein absoluter Sternfan bin. Es gab einfach andere wichtig Sachen, die fertig werden sollten. Ich wollte auch nicht alle Sterne nähen, es gab einige kleine Füllersterne und einige große Sterne, das reichte mir.
Meine Stoffe waren zwei verschiedene Leinenstoffe für die Sterne und ein ganz heller Art Gallery Stoff für den Hintergrund. Damit würde ich die Sterne haben und im Hintergrund sicher auch noch einige gequiltete Sterne oder Streifen oder....
Das Bild, das mir vorschwebte, war nicht direkt ein Himmel, sondern ein Sternenregen oder vielleicht sollte ich sagen ein Sternschnuppenschauer. Und jeder, der es sieht hat einen Wunsch frei, vorausgesetzt, der Wunsch wird nicht laut geäußert. Wie bei echten Sternschnuppen eben auch....Und jetzt stellt Euch einfach vor auf der Couch zu liegen und zugedeckt sein mit einem Sternschnuppenschwarm. Da kann doch nichts mehr passieren, oder?



DORTHES Sternenhimmel

Die Vorgabe war, wie der Name schon sagt, ChristmasTree also auf gut Deutsch ein Weihnachtsbaum. Aylin, die das Schnittmuster kreiert hat hatte ein Bild gepostet in Rot-Weiß, die Sterne zu einem Tannenbaum angeordnet. Ziemlich modern aber trotzdem klassisch in den Farben.
Eine Woche habe ich wohl gebraucht, ehe fest stand für mich, welche Stoffe vernähe ich?
Meine Wahl ist dann auf einige LowVolume Stoffe von Art Gallery gefallen mit Unis aus der Rot-Orange-Rose Palette von den "Pure Elements".
Die Anleitung ist sehr umfangreich geschrieben, die umfasst ganze 56 Seiten! Es gibt 13 verschiedene Sterne alle in mehreren inch-Größen angegeben. Ich war der festen Überzeugung, die Anordnung der Sterne genauso zu machen, wie in der Anleitung angegeben. Als ich mehr als die Hälfte der Sterne aus meinen so gar nicht weihnachtlichen Stoffen genäht hatte, habe ich alle Pläne umgeworfen. Und so sieht nun das Ergebnis aus!


JUDITHS Sternenhimmel

Angesteckt von Martinas und Dorthes wahnsinnigem Tempo und Tatendrang habe ich mich nach einer Nacht "Drüber schlafen" doch zur Teilnahme des QALs entschieden. Die Vielfalt 13 verschieden Sterne zu nähen, teils durch paper piecing reizte mich zusätzlich. Außerdem habe ich in der letzten Zeit noch nie so viele Sterne auf einmal genäht.
Dank meines tollkühnen Plans dieses Patchworktop an Weihnachten als fertigen Quilt verschenken zu wollen, musste auch meine Stoffwahl nicht unbedingt meinen Farbwünschen entsprechen, jedoch aber meiner Lust und Motivation zu Experimentieren. Wie gut, dass sich der Verlaufsstoff "Winter's Lane" by Kate & Birdie Paper Co. for Moda fabrics, für ein paar erste Versuche im Stofflager fand. Von den ersten Sternen sehr begeistert bin ich dann einfach bei meinem Plan geblieben. Das ich mit diesem Ergebnis den Hauptpreis bei der "Halbzeit"- Linkyparty gewinnen würde, hätte ich mir nie niemals erträumen lassen. Nun ist das Top fertig, aber dem Bauch/ Herz/ Kopf will einfach kein überzeugendes Quiltmuster einfallen. Ach wie gut, dass es nur noch vier Wochen bis Weihnachten sind........................



Herzlichen Dank an die beiden Organisatorinnen! Wir hatten einen Riesenspaß!

Kommentare:

  1. Hallo Mädels, Liebe Judith,
    schöner Post. Lässt mich auch heute wieder doll schmunzeln. Mit euch zusammen macht einfach alles viel mehr Spaß.
    LG Alex.😄👌🏻😘

    AntwortenLöschen
  2. Danke für diese bunte Zusammenstellung. Herrlich zu sehen, was eine Idee für unterschiedliche Interpretationen zulässt.
    LG este

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine Meinung!