-->

22.01.2016

Ein Sampler - Na klar!


Sampler aus Ohio Stars, Card Tricks und Flying Geese





"Am besten ist ein Samplerkurs, wenn man Patchwork lernen möchte" - das wurde mir zumindest ganz am Anfang meines quiltigen Lebens gesagt. Na ja, dann wird es wohl so sein, also hab ich mich angemeldet zu dem Sampler-Kurs.

Der Probe-Sampler war schön, aber blau-beige sollte meiner nicht sein. Bei meiner Farbauswahl gab es ein paar Diskussionen, denn ich war wild entschlossen einen beigen Sampler für mich zu machen, also so ganz ohne typischen Kontrast usw. Letztendlich hab ich es genauso gemacht (wer zahlt bestimmt) und trotzdem haben die Blöcke seit sicher sieben Jahren in einer Kiste gelegen. Und das ist bei vielen anderen Quilterinnen der anderen Modern Cologne Quilters auch so. Ich habe sie gefragt.

Da liegen sie also die Ohio Stars, die Card Tricks, die Pinwheels, die Flying Geese, die verschiedenen Sterne und dümpeln so vor sich hin. Gestern habe ich die Blöcke neu ausgelegt und so schlecht sieht es gar nicht aus. Also noch ein Sashing zwischen die Blöcke und schon ist es fertig. Das kann doch gar nicht so schwer sein, oder? Aber wie ordne ich die Blöcke an? Diagonal oder horizontal? Mit breitem Sashing oder schmalem? Je mehr man/ frau sieht, umso schwerer werden die Entscheidungen.



Ein Hauch von Farbe in meinem Sampler


Normalerweise werden in den Samplerkursen  klassische Blöcke genäht. Darüber lernt man den Inch-Maßstab, die schnellen Dreiecke, Quadrate, Nahtzugaben, den 1/4 Inch-Saum usw. Und ganz egal, was anschließend mit den Blöcken passiert, es macht wirklich Spaß, auch wenn die Blöcke nicht das Idealmaß erreichen. Bei mir sind sie übrigens alle unterschiedlich groß geworden. Schande über mein Haupt!

Inzwischen werden klassische Blöcke genäht, neu entworfene "moderne" Blöcke, Mischungen aus allen oder einfach nach einem Blockbuch wie Tula Pinks oder The Farmer´s Wife Sampler. Es gibt Block of the Month Sampler, in denen jeden Monat ein Block vorgestellt und gemacht wird. Die Variationen sind unendlich. Immer geht es darum aus vielen verschiedenen Blöcken einen Quilt zu machen.


Genauso variantenreich sind die Layouts, d.h. die Anordnung der Blöcke. Das reicht von horizontal über diagonal bis ganz wild durcheinander.

Dorthe, Iris und ich haben die klassischen Blöcke genäht, Judith hat einen eigenen Sampler mit vielen verschiedenen Blöcken zusammen gestellt. Ganz egal wie, Hauptsache man macht viele verschiedene Muster.

Dorthe hat für ihren Starsampler ein diagonales Layout gewählt:



Starsampler von Dorthe


Iris Sampler, der in einem Block of the Month bei Craftsy entstand, ist horizontal angeordnet.



Iris´ Sampler

Und hier ist der Sampler auch horizontal angeordnet.



Sugar Block Sampler von Iris, February 2014



Judith hat im vergangenen das Projekt 12 Blöcke- 1 Jahr gestartet. Jeden Monat gab es einen Block, die dann zu einem großen Ganzen zusammengefügt werden. Auch hier gilt Zusammennähen macht stark und lässt einen durchhalten. 




Novemberblock


Dezemberblock


Und dann gab es verschiedene Sampler-Quilt-Alongs auf Flickr. Dort haben 33 deutsche Quilterinnen erst den eher traditionellen Farmer´s Wife Sampler in dem Landmädel Quilt Along genäht. 127 deutsche bzw. deutschsprachige Quilterinnen haben im letzten Jahr den modernen Tula Pink City Sampler zusammen nachgenäht.  Fast alle von den Modern Cologne Quilters haben dort mitgemacht. Da kannten wir uns noch nicht.  Bei fast allen von uns ist der Quilt auch bereits fertig, was sicher ein Ergebnis des Quilt Along ist, des Online-Zusammennähens also. Herausgekommen sind viele verschiedene Quilts nach Tula Pinks Buch. Und jeder ist anders und individuell. Aber schaut doch einfach mal:





Dagmars und Martinas Tula Quilts









Iris´ Tula Sampler


Judith's Tula Sampler

 Kann es übrigens sein, dass es im Augenblick in der Bloggerwelt einen Trend zu Samplern gibt? Ich sehe überall Sampler oder Block of the Month aufploppen. Dort werden oft klassische Blöcke modern interpretiert. Das Samplerlayout wird aufgepeppt und die Farben und Stoffe sind oft ebenfalls modern.

 Besonders gut gefällt mir das außergewöhnliche Layout von Brigitte Heitlands neuem Block of the Month Sampler, den es hier zu finden gibt:



Ein neuer Block of the Month bei Zen Chic





Habt Ihr auch einen Sampler gemacht? Oder plant Ihr einen? Klassisch oder modern?

Macht Ihr bei einem Block of the Month mit oder näht Ihr einfach nach einem Buch? Entwerft Ihr selber Blöcke?

Sampler ist doch ein wirklich spannendes Thema!
Aber jetzt muss ich doch wirklich meine Samplerblöcke zusammen setzen....

Viele Grüße

Martina



















Kommentare:

  1. Liebe Martina,
    Ja ein Sampler ist wohl der Anfang jeder Patchworkerin/Quilterin. Entgegen der Meinung deiner Kursleiterin finde ich deine Samplerblöcke total gut. Ich würde zu einem diagonalen Sashing tendieren. Besonders gut gefällt mir da auch Dorthe's Version mit einem Rahmen um jeden einzelnen Block und dann erst das Sashing. Aber wie du dich auch entscheidest, ich bin sicher es wird wieder sehr schön. Danke für den Post.
    LG Alex.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Dein Vertrauen. Erst durch die Sampler-Idee habe ich die Blöcke wieder in die Hand genommen. Diagonal würde mir auch gut gefallen. Aber erst mal kommt unser Bee-Block.

      Löschen
  2. Liebe Martina,
    leider hab ich noch nie einen Sampler genäht, dazu hat mein Durchhaltevermögen nicht gereicht. Das tut mir jetzt direkt leid, wenn ich diese wunderschönen Quilts sehe. Vielleicht nehm ich mir ein Beispiel, brauch ja eigentlich nur gelegentlich einen Block nähen.
    LG este

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Este,
      genauso ist es: Ab und zu ein Block und sobald Du den Fortschritt siehst, wirst Du automatisch schneller. Es gibt wirklich ganz tolle Sampler-Quilts und sie können ganz schick und modern wirken.
      Viele Grüße,
      Martina

      Löschen
  3. So eingehend habe ich mich mit dem Thema Quilt noch gar nicht beschäftigt.
    Die diagonale Anordnung gefällt mir total gut, vielleicht, weil es ein bisschen "aus der Reihe tanzt"!
    Und deine (Un)Farbwahl finde ich auch klassisch schön.

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,
      ich freue mich sehr, dass Dir meine Un-Farbwahl gefällt. Die meisten richtigen Quilter haben dazu ein gespaltenes Verhältnis. Diagonal ist bei mir auch immer in der engen Auswahl. Tatsächlich ist es so, dass je mehr ich mich mit dem Thema Quilt beschäftige, umso mehr Möglichkeiten gibt es und umso mehr Entscheidungen muss ich treffen... Viele Grüße, Martina

      Löschen

Wir freuen uns über Deine Meinung!