17.03.2016

Bügelhilfen bzw. Bügelstärke- brauch ich das?

Brauche ich Bügelhilfen und/oder Sprühstärke?


Diese Frage hat mich beschäftigt, seit die liebe Judith Ende letzten Jahres Best Press für einige von uns bestellt hat.



Bei Instagram und auch Flickr stoße ich immer wieder über Fotos von Patchworkblöcken die so genau, akkurat und präzise gearbeitet sind, dass ich mich neidvoll frage: 'Wie bekommen diese Ladies das bloß hin?'
Ich wasche meine Stoffe nicht vor. D. h. sie sind auch nicht besonders knittrig -sofern sie noch nicht im Stashkorb waren, hihihi -. Klar, bügel ich die ausgewählten Stöffchen ehe ich sie dann weiter verarbeite, aber stärken...? Stellt sich noch die Frage, ob es gar nicht am Vorbereiten der Stoffe liegt, sondern vielleicht doch am Können ???

Nachdem ich nun ein paar Möglichkeiten probiert habe, kann ich folgendes berichten.
Ein wenig stärken schadet überhaupt nicht und lässt mich meines Erachtens den Block wirklich genauer arbeiten. Gerade bei HST verzieht sich ein gestärkter Stoff weniger als ein nicht gestärkter Stoff.

Zuviel des Guten kann sich aber leider auch nachteilig auswirken. Zuviel Stärke erschwert das Bügeln zur dunklen Seite (nicht die Dunkle Seite der Macht :-)), denn der Stoff ist dann so steif, dass er sich nicht gut umlegen lässt.
Und wer kennt es nicht, hat man Papier einmal an der falschen, nicht gewollten Stelle gefaltet, bekommt man diesen Knick nur schwer bis gar nicht wieder heraus. So verhält es sich auch mit dem Stoff der überstärkt (mir fällt kein besseres Wort ein für Stoff zu stark mit Sprühstärke behandelt) ist.
Wer sich nur wünscht den Stoff wieder schön glatt zu bekommen, der greift einfach auf eine Flasche mit Wasser und mit Sprühverschluss zurück, wie es früher auch üblich war, jedenfalls bei meiner Oma und Mama.
Mit in die Entscheidung fließt natürlich auch der Kostenfaktor. Eine Vielnäherin wird sich überlegen ob sie in jedem Projekt unbedingt Best Press verwenden wird.

Meine Probanden: Best Press, dm Sprühstärke und Wodkamischung 1:3
Best Press ist Zauberzeug aus den USA; Bügelhilfe und Stärke in einem.
Erhältlich bei Amazon in verschiedenen Größe von $ 8 - $ 38,--  und unterschiedlichen Düften/Parfümierungen.
Ausprobiert habe ich die Variante ohne Duftstoffe.
Best Press bringt den knitterigsten Stoff wieder in die Spur, ohne Kurven, macht also ganz glatt!
Wie gesagt, selbst wenn der Stoff sehr knitterig war, bekommt man ihn wieder total platt, griffiger und für die Weiterverarbeitung optimal vorbereitet/behandelt. So ist präzises Arbeiten gewährleistet
Den Stärkegrad beeinflusse ich mit der Menge. Ein oder zwei Sprühstöße genügen meiner Meinung. Durchnässt man den Stoff mit Best Press ist er nach dem Bügeln bretthart.

Best Press vorher

Best Press nachher

Wodka mit Wasser je nach Mischverhältnis stärkt diese Version mehr oder weniger. Hierzu habe ich im Netzt eine süße Geschichte gelesen,  klick
Mein Testergebnis war ok. Es macht den Stoff griffiger, riecht aber nach Alkohol. Im Netz hab ich gelesen, dass man auch ein Duftöl zufügen kann. Das werde ich wohl beim nächsten Mal unbedingt machen.

DIY Wodkamischung 1:3 vorher

DIY Wodkamischung 1:3 nachher

und dann gibt es noch die

dm Bügelhilfe/-Stärke. Zum Einen ist sie in einer FCKW Flasche und zum anderen flockt sie und hinterlässt diese Flocken auf dem gebügelten Stoff und Unterlage.
Aber, der Stärkefaktor ist auf jeden Fall deutlicher als bei meiner Wodkamischung.


dm Sprühstärke vorher


dm Sprühstärke nachher mit Flocken

dm Sprühstärke, Detail Flocken 

Flatter von Soak ist eine Bügelhilfe die es ebenfalls in unterschiedlichen Düften gibt.  Auch für uns bei Amazon erhältlich, 250ml ab ca. € 14,--
Lt. Herstellerangaben soll das Spray das Bügeln erleichtern. Dieses stärkefreie Spray bringt die
Falten heraus und erfrischt den Stoff. Es macht fabelhaft glatt, so die Angaben des Herstellers. Derzeit warte ich noch auf eine Amazon Lieferung um es zu testen.

So, ich hoffe ich konnte für die eine oder andere etwas Licht in die dunkle Sache der Bügelstärken/-Hilfen bringen.
Bitte seid nicht sehr kritisch mit meinen Fotos, ich bin keine versierte Bloggerin und habe noch nicht alle Empfehlungen durch, die mir helfen können es besser zu machen.

Herzliche Grüße Alex. und die






Verlinkt zu RUMS

Kommentare:

  1. Und jetzt mal gleich meine Frage.... wo ist der Unterschied zwischen Sprühstärke und Bügelhilfe? Habe letztens im Drogeriemarkt beides gesehen, aber auf den erste Blick bei der Anwendung keinen Unterschied finden können? Weiß einer mehr?

    LG Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bügelhilfe benutze ich für die Hemden meines Mannes, Da gehen die falten raus aber der Stoff bleibt weich und geschmeidig. Bei stärke ist der Stoff nachher viel steifer.

      Löschen
  2. Eine super Zusammenfassung, liebe Alex., das Flatter von Soak ist auch so ein Zauberzeugs wie das Best Press, allerdings kommt es aus Kanada. Ich hatte es auf meinem Messebesuch beim QuiltMarket in Houston gesehen und gestaunt.
    Bis bald
    Dorthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jetzt muss ich aber unbedingt mal die Wodkageschichte lesen!

      Löschen
  3. Danke für den informativen Post Alex :-)!

    AntwortenLöschen
  4. Da kann ich doch wieder einmal staunen, worüber ich mir bisher keine Gedanken gemacht habe... dass das Best Press tatsächlich super wirkt, habe ich auch schon festgestellt. Alles andere muss ich auch mal ausprobieren. Die Sache mit dem Wodka ist natürlich ein Brüller ;) Danke für die Zusammenfassung, Martina

    AntwortenLöschen
  5. Im Moment benutze ich grad gar keine Bügelhilfe oder Bügelstärke, auch wenn ich das Best Press hier noch zum Probieren stehen habe ;-)
    Ich finde, dass es auch sehr auf die Bügelunterlage ankommt. Je härter, je besser lassen sich die Nähte ausbügeln und versinken nicht im weichen Bügelbezug.
    Vielen Dank für deinen Bericht und liebe Grüße,
    Saskia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Saskia,
      das mit der Bügelunterlage ist auch richtig und eine wichtige Info. Danke dafür.
      Viele Grüße
      Martina

      Löschen
  6. Danke für diesen umfassenden Bericht. Ich hab - schon zwischendurch - die Wodka-Geschichte gelesen, konnte es anfangs gar nicht ernst nehmen. Bisher hab ich noch nie Hilfsmittel beim Bügeln benutzt, werde es jetzt mal probieren.
    LG este

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Este,
      und wie bügelst Du sonst ganz knuselige Blusen usw platt? Benutzt Du da auch keine Bügelhilfe? Mit Bügelhilfe geht es ja immer schnell und deshalb bin ich immer für Unterstützung.
      Viele Grüße
      Martina

      Löschen
  7. Ich habe mal irgendwo von einer Bügelhilfe namens Krausminzwasser gelesen, weiß aber leider nicht mehr wo. Vielleicht läßt sich das aber im www nirgendwo nachlesen.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Britta,
      Krauseminzewasser aus der Apotheke wird verwandt, um aufgetrennte Nahtstellen wieder "löcherlos" zu machen. So kenne ich es zumindest von einer Schneidermeisterin.
      Viele Grüße
      Martina

      Löschen
  8. Toller Beitrag und für mich extrem spannend, weil ich von dem Zeug immer nur gelesen habe und viele Blogschreiber in den USA da so sehr drauf abfahren... Die Eigenmischung ist ja lustig! Bin gespannt, was du noch über das Soak breichten wirst, nachdem das so ein Trubel ausgelöst hat. Manchmal war Instagram davon regelrecht voll(-gesprüht)!
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      die Amerikaner sind ja immer so erfinderisch. Da wird es sicher noch viele Sachen zum Testen geben. Sicher geht es auch ums Geschäft ;). Es geht doch letztlich nichts über ein gutes Bügeleisen...
      Viele Grüße
      Martina

      Löschen
  9. Hi,
    also ich habe bisher ehrlich gesagt auch noch keine Erfahrungen mit Bügelhilfe, mir kommt allerdings deine Erkenntnis "warum ist das bei den anderen immer so akkurat" sehr bekannt vor... *grübel*
    Vielleicht sollte ich in das Thema auch mal tiefer einsteigen?
    Welches Produkt ist denn jetzt dein Favorit? Das mit dem Wodka klingt doch ganz prima :)
    Gehe mal die Geschichte dazu lesen!

    LG Yvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wie ich Alex kenne, hat sie die Sache mit dem Wodka schon getestet und für gut befunden.

      Löschen
  10. Liebe Alex,

    das war jetzt aber mal eine hilfreiche Erklärung, die mich das BestPress demnächst auch mal ausprobieren lässt. Vieleicht geht dann auch endlich der mittlere Stofffalz ganz weg. Und je mehr man patchworkt, desto wichtiger wird einem ja die Genauigkeit. Gerade bei komplexen Bildern, die nicht mit EPP gemacht sind.
    Vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  11. Ein super Bericht! Danke dafür! Die Bügelhilfe werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren beim Wäschebügeln.
    Ich habe auch schon verschiedene Stärken ausprobiert und muss für mich feststellen, dass ich am liebsten ganze Stoffe in der Waschmaschine mit Flüssigstärke spülen lasse - ohne Waschprogramm. Der Stärkegrad ist deutlich höher als beim Sprühen und sauberer ist es auch, d. h. die übrige Umgebung klebt nicht...
    Was ist außerdem an Stärke toll finde, ist der typische Geruch, es riecht einfach schön "nach Oma" ;-)
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  12. Was; ich muss meine Stoffe nicht ertränken??? Und das erzählst du mir jetzt? :-)
    Toller Bericht Alex! Aber mit der Vodka werde ich auch in Zukunft trotzdem nur mich selbst stärken...

    AntwortenLöschen
  13. Hallo ihr Lieben, durch meinen Urlaub hab ich ganz vergessen mal in die Kommentare zu meinem Post zu gucken. Ich bin total geflasht von so vielen Rückmeldungen. Ich freu mich riesig dass ihr ein bisschen davon mitnehmen konntet. Die Wodka Geschichte war auch für mich der Brüller. Fühlt euch alle ganz herzlich gegrüßt, Alex.

    AntwortenLöschen
  14. Toller Bericht! Ich stärke meine Stoffe normalerweise gar nicht, auch die HST nicht, obwohl ich das tatsächlich mal probieren könnte. Ob ich die Wodka-Mischung auf Stoff probiere, weiß ich nicht, ich kann mir aber vorstellen, dass das ganz gut funktioniert, wenn einen Tropfen Lavendelöl zur Mischung gibt.
    Ich habe aber irgendwann angefangen, die fertigen Tops und Rückseiten vor dem Heften mit der dm Bügelhilfe zu bügeln, und tatsächlich bleiben die Tops glatter, haben kaum Falten, auch wenn ich die Arbeit unterbreche und alles in den Wäschekorb lege.
    Viele Grüße aus dem regnerischen München, Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Idee mit dem Lavendeltropfen. Das ist ja auch immer ein Wundermittel. Bisher habe ich meine Quilts vor dem Heften nie mit Bügelhilfe gebügelt. Aber das ist eine super Idee. Ich werde demnächst mal mehrere Sachen hier hin stellen.
      Bei uns geht es mit Wetter noch. Es soll ja sogar noch schneien...
      Viele Grüße
      Martina

      Löschen

Wir freuen uns über Deine Meinung!