01.12.2016

Traumhaft weich und kuschelfreundlich- die etwas andere Quiltrückseite

Wir kennen sie alle- die Formel für einen gelungenen Quilt:

Patchworktop + (Baumwoll)Vlies + Rückseitenstoff = Quiltsandwich!

Aber man kann das Ganze auch anders angehen, die Formel hierfür lautet:

Patchworktop + super dünnes Polyestervlies + Kuschelvlies = Quiltsandwich

In unserer Gruppe ist Martina die Vorreiterin für kuschelweiche Quiltrückseiten. Sie verwendet ein Fleece, welches auf den Namen "Wellnessfleece" hört. In ihrer Familie "darf" sie quasi gar keine anderen Varianten mehr produzieren, da diese Kuschelrückseiten dort bereits der Renner sind.
Bei kühler werdenen Herbstabenden auf dem Sofa mehr als praktisch. Weich, warm, anschmiegsam... gibt es noch mehr passende Adjektive?

schaut mal wie schön das Quilting trotz Kuscheligkeit auf der Rückseite zur Geltung kommt

In jedem Fall war ich (Judith) angefixt, und so ratterte mein Hirn schon eine ganze Weile welche plüschigen Stoffe sich anbieten würden. Dem Worldwideweb sei Dank, stolpert man hier und da über Möglichkeiten...

Bei den amerikanischen Quilter ist das sogenannte "Minky" besonders beliebt. Ein ganz weiches kuschliges Fleece mit so kleinen Noppen drin. Inzwischen habe ich es ausprobiert und mit einer Einlage aus beidseitigem aufbügelbarem dünnem Volumenvlies namens H650 verarbeitet. Es lässt sich traumhaft gut quilten. Die Noppen im Minky stören überhaupt nicht und der Quilt ist so fließend und bleibt weich. Fällt geschmeidig und lässt sich hervorragend mit der eigenen Nähmaschine quilten.

Außerdem habe ich bereits einen Teddyplüsch von Westfalenstoffen (unbedingt vorwaschen- da es einläuft) als Rückseite für eine Babyquilt verarbeitet. Das ging sehr gut und lässt sich auch prima quilten. Hinterher fällt der Quilt weich und ist anschmiegsam. Da das Teddyplüsch so dick ist, habe ich beide Lagen nur mit Basting Spray verbunden und drauf los gequiltet. Aber sicher wird die Haptik noch schöner, wenn man auch hier das doppelseitig bügelbare Vlies dazwischen verwendet.

Für weitere Projekte habe ich bereits einen kleinen Vorrat Double Gauze (fühlt sich ähnlich an wie Biberbettwäsche, ist aber ganz leicht im Gewicht und ebenfalls ein Traum für Kleidung), hierbei muss der Quilt aber nach der oberen, alt bewährten Gleichung, zusammengesetzt werden. Ebenso verhält es sich mit Flanell. Als einige von uns vor ein paar Wochen im Stoffsalat waren, hing dort dieser Quilt mit einer Flanellrückseite. Hat sich traumhaft kuschelig und trotzdem "ursprünglich" quiltig angefühlt.


Wie verhält es sich bei euch mit kuscheligen Quiltrückseiten? Ist das etwas, was ihr bereits ausprobiert habt oder probieren wollt? Oder ist es gar ein No-go für euch? Erzählt uns mehr.

Judith und die

Kommentare:

  1. Bin ein Weichei und habe mich noch nicht rangetraut, aber nach diesem schönen Bericht wird es nicht lange dauern und ich springe ins kalte Wasser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach mal und kälter als der Rhein im Augenblick kann es nicht sein...

      Löschen
    2. Der Rhein kalt? Als richtige Finnin kann ich darüber nur müde lächeln...

      Löschen
  2. Bisher habe ich einen Quilt ("Irrgarten") mit schwarzer Kuschelrückseite gequiltet. Es lief gut, ich habe aber den Eindruck, er ist ein bißchen zu schwer geworden. Jetzt werde ich mich mal nach leichteren Fleecerückseiten umsehen und eure Tips dabei berücksichtigen. Danke.
    LG este

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Este,
      das, was ich ja so mag an der Fleecerückseite, dass es kein bißchen steif wird. Über das Gewicht habe ich bisher noch nicht nachgedacht. Das muss ich mal mit den anderen Quilts vergleichen.
      Viele Grüße
      Martina

      Löschen
  3. Ich liebe meinen 'Furry Friend' quilt! Das war mein allererster Quilt und ich habe einfach losgelegt. Ich habe 'Chantal' Fleece von Swafing genommen, super kuschelig und warm. Eine Einlage habe ich nicht verwendet, könnte auch nicht sagen dass der großartig eingelaufen ist. Habe bisher 3 Quilts so genäht, 2 x mit geraden Quiltstich und 1 x Freihand, beides mit der eigenen Maschine,hat super geklappt. Danke für die Tipps!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela,
      Dein Chantal Fleece sah fast so aus wie mein Wellnessfleece. Da muss ich auch mal bei Swafing schauen.
      Viele Grüße
      Martina

      Löschen
  4. Hallo, ich habe auch mal Flanell als Rückseite verarbeitet, aber leider ließ sich das so schwer quilten, da die Maschine es nicht gut weitertransportiert hat. Also hatte ich daraufhin die Finger davon gelassen. Ich finde den Artikel darum sehr interessant und werde es vielleicht doch nochmal versuchen. Kuschelfleece hört sich super an.
    Vielen Dank für den Tipp,
    liebe Grüße
    Eure Ariane

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine Meinung!