-->

16.02.2017

Einen Quilt planen

Vor dieser Aufgabe stand ich in den Weihnachtsferien, die ich zum Nähen und vervollständigen meiner UFOsnutzen wollte. Ich hatte- angeregt durch die 2,5" Mincharmchallenge- ein Auge auf ein Rest- Charmpack von zen chic geworfen und wollte etwas eigenentworfenes daraus nähen. HST schwebten mir vor in Kombination mit einem Charmpack in Grau.
Ich habe recherchiert und geschaut, gezeichnet und wieder verworfen. Dann hatte ich einen Plan für die ersten drei Blöcke wobei jeder für sich eine eigene Farbstimmung wiedergab.


So motiviert begann ich diese Blöcke zu nähen. Dabei merke ich, dass mir für den 3. Block der Hintergrundstoff ausging- bzw.die Alternativorstellung überhaupt nicht passte. Glücklicherweise hatte ich die Stoffbezeichnung noch und fand einen Shop, indem ich tatsächlich noch ein  Reststück ergattern konnte.
Der 3. Block wurde beendet und diese hingen an meiner Designwand.
Was mache ich damit?
Wieder Kissen- kein Lust- aber was??
Ich kramte in der Stoffkiste (die viele Stoffe von zen chic enthält) und dabei kam die Idee:
Ich versuchte die Blöcke (15,5") in einen Quilt zu integrieren. Ich fand zunächst Stoffe, die zu den Blöcken passten. Mit diesem Wissen rechnet und zeichnete ich- bis ich zum Gesamtentwurf kam, der mir zusagte.



Damit konnte ich nun die Größe der Stoffteile errechnen schnitt dann zu, setzte sie zusammen und hatte am Ende einen ersten Quilt für den es noch keinen Schnitt gab.



Ich bin schon ein wenig stolz darauf.



Aber- kann man so einen Quilt planen?
Nein, denn es ist eine Menge Improvisation notwendig und ein gewisses Know- how muss vorhanden sein.
Daher ist für mich auch weiterhin sehr wichtig:
- wie soll der Quilt in Gänze aussehen, gibt es eventuell alternative Anordnungsmöglichkeiten
- welche Farbzusammensetzung kann ich mir vorstellen?
- wieviel Stoff brauche ich für einen Block/ alle Blöcke, den Hintergrund, für das Sashing, das Binding  evtl. auch schon für die Rückseite (obwohl ich dort auch oft Stoffrest aus der Oberseite verwende (Kreativität) oder ein Wellness-Fleece (dies haben Judith und Martina schonmal vorgestellt)
- wie verändert sich der Stoffverbrauch, wenn ich die Anordnung verändere

Ich denke, dass es nicht viele "Pattern" gibt, die all diese Wünsche erfüllen, aber es gibt sehr gute Anleitungen. Manchmal muss man ein wenig dafür zahlen , aber es lohnt sich!
Ich nehme sehr gerne die Anleitungen von "zen chic". Sie sind sehr genau und man weiß was und wie viel man für das Projekt braucht.
Es ist nichts ärgerlicher als ein unfertiger Quilt- der als UFO endet, weil der Stoff ausgeht und nicht mehr zu bekommen ist.

In diesem Sinne wünsche ich euch weiterhin gutes Gelingen und ein wenig Mut für eigene Entscheidung!

Eure Dagmar

Kommentare:

  1. Hallo Dagmar,

    das ist wirklich super interessant zu lesen, wie Du den Quilt geplant und letztlich gemacht hast. Bei mir entstehen diese Sachen nicht auf dem Papier sondern auf der Designwand. Dort schiebe ich die Einzelteile immer ewig hin und her bis es mir dann schließlich gefällt.

    Viele Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,
      ja, das ist auch eine gute Idee, die ich mir auch gut vorstellen kann. Leider hab noch nicht so viel Platz für eine große Designwand- aber die kann ja noch kommen:-)
      Viele Grüße
      Dagmar

      Löschen
  2. Auf jeden Fall gefällt mir der Quilt ausgesprochen gut!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Dagmar, ich bin auch total begeistert von dem Quilt und deinem Weg zum Top. Klasse gemacht 👍🏻
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alex,
      herzlichen Dank!
      :-))
      LG
      Dagmar

      Löschen
  4. Wie spannend, Danke für die Entstehungsgeschichte. Ich bewundere es einfach nur und mir gefallen besonders die Streifen durch die Blöcke, das ist super schön. Lg Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      schön, dass das Top dir gefällt und lieben Dank für die netten Worte!
      Herzliche Grüße
      Dagmar

      Löschen
  5. Du kannst wirklich sehr stolz auf diesen Quilt sein. Die Geschichte des Werdegangs ist so spannend und so gut erzählt - wie das Leben halt so spielt. Toll ist, dass man immer wieder eine Möglichkeit findet es letztlich wunderschön zu machen.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Este,
      danke für die lieben Worte, ja es ist ein grandioses Hobby, was uns verbindet. Ich möchte es nicht mehr aufgeben.
      Liebe Grüße
      Dagmar

      Löschen
  6. Gefällt mir sehr gut und Dagmars Beautiful Eyes im Hintergrund noch mehr :-)

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine Meinung!