15.09.2016

EPP und FPP oder das Nähen mit Papier

Immer wieder tauchen diese zwei Akronymen auf und immer wieder verwirren sie mich. Also wollte ich heute mal Klarheit schaffen. EPP und FPP, was ist das genau und wo liegt der Unterschied? Papier ist eben nicht Papier.

English Paper Piecing

EPP steht für English Paper Piecing. Da kam mir schon sofort die Frage, was die Engländer damit zu tun haben? Angeblich war diese Technik sehr populär in England und wurde deshalb so genant.




 
English Paper Piecing ist eine Handnäh-Technik: Um möglichst akkurat zu arbeiten, faltet man die Stoffe um ein Stück Papier. Man schneidet ein Stück Papier in der gewünschten Form aus. Der Stoff wird wie das Papier ausgeschnitten, allerdings wird eine Nahtzugabe dazu gegeben. Der Stoff wird mit unterschiedlichen Techniken an das Papier angeheftet. Ich klebe gern mit meinem Sewline Klebestift. Traditionell wird es mit einem Faden geheftet.



Zusammennähen der Teile

Dann wird um das Papier herum genäht mit dem sog. 'Whipstitch'. Hierbei wird sorgfältig darauf geachtet, dass man nur die Stoffe näht und nicht das Papier mit fasst.



Traditionelle Formen sind Hexagons oder Diamanten, aber es gibt Papiervorlagen in allen möglichen Formen. Das ist auch gleich das Schöne daran, man kann auch selber ganz leicht eigene Muster entwerfen. Für unterschiedliche papierformen einfach googeln es gib wahnsinnsviele links mit gratis Papiereinlagen.



 Foundation Paper Piecing

Wenn irgendwo über 'paper piecing' gesprochen wird, dann wird meistens (99% der Fälle) Foundation Paper Piecing gemeint. Dies ist das "richtige" auf-Papier-Nähen. 



Der Schnitt wird auf Papier ausgedruckt und dann spiegelverkehrt auf der Rückseite aufgenäht. Wichtig hierbei ist, dass man die Stichlänge kleiner stellt (ich bevorzuge meistens 1.4), damit das Papier sich nachher auch leicht abziehen lässt.


Das Muster auf Papier zu nähen, macht es glich sehr akkurat zu nähen und auch ganz andere Formen aus Stoff entstehen zu lassen, wie hier zum Beispiel ein Einhorn.



Auf dem Muster stehen meistens Zahlen, die die Reihenfolge angeben, in der die Teile angenäht werden müssen. Zwischendurch wird dann immer wieder zurück geschnitten. Das wird ganz leicht gemacht mit ein 'add-an-inch' Lineal. Dieses Lineal hat eine Erhöhung, die man gegen das umgefalltete Papier anlegt. Dann bleibt nur eine 1/4 Inch Nahtzugabe über.



Beides sind Techniken, die ich gerne anwenden. FPP oft wegen des Musters und EPP, weil es so schön mobil ist. Was macht Ihr lieber?

Es gibt übrigens auf Youtube sehr, sehr viele Videos mit Anleitungen für beide Techniken. 

Bis zum nächsten Mal,

Iris und die 

Kommentare:

  1. Die Abkürzung FPP habe ich noch nie gehört, aber paper piecing mit der Maschine kenne ich natürlich. Gehört allerdings gar nicht zu meinen bevorzugten Nähmethoden. Es gibt da durchaus ein zwei Sachen, die ich gerne mal nähen möchte, die wären dann auf Papier, aber bisher konnte ich mich nicht recht überwinden.
    Ans Lieseln bekommt man mich überhaupt nicht. Mittlerweile stempeln auch schon viele auf Stoff und lassen das Papier weg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca,
      aber das ist doch das Schöne an unserem Hobby: Es ist so vielseitig und es gibt so viele verschiedene Techniken, die man mag oder auch nicht. Das mit dem Stoffstempeln finde ich auch interessant und da möchte ich auch gerne noch machen.
      Was meinst Du mit auf Stoff stempeln und Papier weg lassen? FPP ohne Papier?
      Viele Grüße
      Martina

      Löschen
  2. Liebe Iris, vielen Dank für die exakte Unterscheidung von EPP und FPP. Natürlich kenne ich beides, habe beides auch schon gemacht, aber in der Tat war es auch für mich notwendig die Kürzel mal genauestens übersetzt bzw. erklärt zu bekommen. Vielen Dank dafür. LG Alex.

    AntwortenLöschen
  3. Es ist immer schön wenn Begriffe erläutert werden, die man schon zu kennen glaubt. Unterschiedliche Formulierungen bringen oft kleine neue Klarheiten. Ich hab zwei Langzeitprojekte in diesen Techniken - geht ziemlich langsam voran, gefällt mir aber beides.
    LG este

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Este,
      ich war auch immer verwirrt mit diesen beiden Abkürzungen. Jetzt muss ich mir noch eine Eselsbrücke schaffen, damit ich auch in 4 Monaten das noch auf Anhieb weiss ;)
      Viele Grüße
      Martina

      Löschen
  4. Ich liebe EPP, an das FPP habe ich mich aber irgendwie noch nicht rangetraut...Irgendwann werde ich das aber auf jeden Fall probieren, da ich es wirklich toll finde, was man mit dieser Technik alles zaubern kann.
    LG, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miriam,
      es lohnt sich auf jeden Fall, denn mit dem FPP kann man wirklich eindrucksvolle Sachen machen...Muster dazu gibt es im Augenblick zu Tausenden.
      Viele Grüße
      Martina

      Löschen
    2. Irgendwann werde ich morgens aufwachen und zu mir sagen: "So, jetzt wird auf Papier genäht". Und dann geht's los :-)
      Viele Grüße
      Miriam

      Löschen

Wir freuen uns über Deine Meinung!