01.07.2017

Blind date heute - Quiltkunst/Andrea



Hallo und vielen herzlichen Dank, besonders an May, für die Einladung zu diesem Blind Date bei den Modern Cologne Quiltern. 

Mein Name ist Andrea Stracke, ich bin 51 Jahre alt und lebe im Kreis Segeberg, im südlichen Schleswig-Holstein. Ich freue mich, dass ich mich heute bei Euch vorstellen darf und erzähle Euch gerne meine Geschichte. 


Als ich 1989 das erste Mal ein Buch über Patchworkquilts in die Hand bekam, konnte ich noch nicht ahnen, wozu das einmal führen würde. Handarbeiten und Basteln hat mich von Kindesbeinen an begeistert und ich habe viele verschiedene Dinge ausprobiert, aber lange geblieben bin ich nie bei einer Technik. Die Quilts in dem Buch jedoch hatten alles, was mich immer begeistert hat: eine unendliche Vielfalt an Farben und Formen, filigrane Strukturen und unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. 



Langsam aber sicher entstand mein erster Quilt, ein Sampler in Blautönen, von Hand genäht und die Stoffteile mit Schere und Pappschablonen zugeschnitten. Nachdem das Top fertig war und ich nach einiger Mühe einen Handquiltrahmen gefunden hatte, begann ich das Handquilten zu üben.



Meine ersten Quiltstiche waren alles andere als klein und gerade. Mit der beschriebenen Technik kam ich nicht zurecht, der Metallfingerhut störte mich und es war eher Quälerei als Freude, die ich beim Quilten empfand. Aber ich gab nicht auf und probierte weiter, veränderte die Nadelhaltung, die Quiltrichtung, die Spannung im Rahmen usw., bis ich endlich zu einem für mich zufriedenstellenden Ergebnis kam und es begann, mir Spaß zu machen – sogar so viel Spaß, dass ich noch während ich an meinem Sampler arbeitete das Patchen als notwendiges Übel empfand, das offenbar nun mal sein musste, wenn man hinterher quilten wollte.



1993 entdeckte ich Barbara Chaineys Buch „The Essential Quilter“ in einer Buchhandlung und es war für mich wie eine Offenbarung:  die dort gezeigten Quilts, gearbeitet nach der nordenglischen und walisischen Quilttradition, waren nicht oder kaum gepatcht. Die Quilttops bestanden aus einfarbigen Stoffen (Wholecloth Quilt) bzw. aus breiten Streifen (Strippy Quilt) und waren ausschließlich durch die Vielfalt und Üppigkeit der Quiltornamente gestaltet. Sie lebten durch die Strukturen und wirkten durch das Spiel von Licht und Schatten auf ihrer Oberfläche. Für mich war klar, dass ich genau solche Quilts machen wollte. Ich gab das Patchen auf und widmete mich von da an nur noch dem Handquilten, den Wholeclothquilts und Strippy Quilts. 



Ich sammelte alle Bücher, die ich zu diesem Thema finden konnte, las alles, was ich dazu fand und versuchte es, in die Praxis umzusetzen. 



Die ersten Wholeclothquilts, die ich machte, waren eigentlich Replikationen von Quilts, deren Abbildungen ich in meinen Büchern fand. Nach und nach jedoch wurde ich immer mutiger, baute Veränderungen und meine eigenen Gestaltungsideen ein. Mittlerweile entwerfe ich die meisten meiner Muster selbst und lasse mich dabei von vielen Dingen inspirieren: Schmiedekunst, Schnitzerei, Stuckornamente und Schmuck. Nach wie vor jedoch fühle ich mich der Tradition der Wholeclothquilts aus England und Wales verhaftet und ihr klassisches Design ist in der Gestaltung meiner Quilts klar zu erkennen. 



Wholeclothquilts vereinen die Dinge in sich, die meine Seele zum Klingen bringen: Farben, Vielfalt, filigrane Details und unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten. Ich finde dort die Natur, ihre Formen und Farben, ihre Perfektion und Stimmigkeit. Wahrscheinlich bin ich deshalb schon so lange und immer wieder aufs Neue begeistert von ihnen. Ich gebe meinen Quilts die Namen von Edelsteinen, denn sie haben einiges gemeinsam: die Farbenvielfalt, ihre Einzigartigkeit und die Tatsache, dass sie sehr wertvoll sind. Und wenn ich für jeden Edelstein, den es auf der Welt gibt, einen Quilt machen will – dann habe ich noch sehr lange und sehr viel zu tun. 

Ich wünsche mir, dass ich bei guter Gesundheit sehr alt werden darf und noch viele textile Edelsteine schaffen kann. 

Vielleich habt Ihr ja Lust, meine Homepage zu besuchen, ich würde mich sehr darüber freuen! 


Happy Quilting!
Andrea

Kommentare:

  1. Wahnsinn!! Ja wahnsinnig schön sind deine Quilts. Ich verneige mich vor einer solch hohen Kunst!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,
    Deine Quilts sind wirklich umwerfend schön und ich bewundere deine Geduld und Perfektion dabei! Kann es sein, dass du vor zwei Jahren eine Ausstellung in Karlsruhe auf der Nadelwelt hattest?
    Liebe Grüße,
    Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rike!
      Ja, das stimmt, ich durfte einige meiner Quilts 2015 auf der Nadelwelt zeigen. Das waren tolle Tage dort!
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Atemberaubend schön! Ich bin hingerissen und total ehrfürchtig! Wie gut, daß Du Deinen Quilts Namen von Edelsteinen gibst, denn jeder ist ein wahres Juwel!
    Herzliche Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    ich habe ein paar deiner wunderbaren Edelsteine auf Ausstellungen bewundern können! Wahnsinn! Ich bewundere deine Quiltkunst jedes mal! Gibst du auch Kurse? Liebe Grüsse, Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ines!
      Nein, meine Kursleitertätigkeit habe ich schon vor Jahren aufgegeben, aus verschiedenen Gründen.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  5. Hallo Andrea,

    ich bin total hin und weg von deinen Quilts und dem Quilting. Vor zwei? oder drei Jahren habe ich Dich und Deine Quilts live und in echt bei der Nadelwelt gesehen, das hat mich sehr beeindruckt. Schön, hier dann noch mehr zu erfahren.

    Liebe Grüße

    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Judith!
      Genau, das war vor zwei Jahren. Es waren tolle Tage in Karlsruhe, vielleicht darf ich in ein paar Jahren dort nochmal ausstellen, mal sehen.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  6. Liebe Andrea,
    ich bewundere deine Quiltkunst schon seit längerem und komme meist aus dem Staunen nicht heraus! Schön, so viel über dich und deine Motivation gelesen haben zu können :-)
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea,
    Woow, Wow, wow, welch schöne Arbeiten deine Wholecloth Quilts sind...ich bewundere deine Quiltkunst schon länger.Ganz toll finde ich auch die Edelstein-Namensgebung deiner Quilts.

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Andrea,
    ich bin schwer beeindruckt mit welcher Präzesion und Leidenschaft du diese herrlichen Wholecloth's fertigst. Es sind wahre Kunstwerke und es ist ein Glück, dass du das Talent in dieser wunderschönen Technik bald bemerkt hast.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Andrea,
    es gibt Momente, da kann man Empfindungen nicht in Worte fassen. Hier ist das jetzt bei mir so. Wortloses staunen ...
    Wünsche dir weiterhin diese begeisternde Schaffenskraft!
    Renate

    AntwortenLöschen
  10. Die Bilder deiner quilts sind immer wieder ein genuß anzuschauen.
    Ich hoffe, eines Tages die Möglichkeit zu haben, die quilts Live anschauen zu können.
    Alles gute für dich und viele weitere schöne Projekte
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Andrea,
    Deine Quilts sind eine Augenweide und vor deiner Quiltkunst habe ich große Achtung!
    Liebe Grüße
    Marianne

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Andrea,
    ich bewundere Deine Quilts schon lange. Sie sind wirklich Edelsteine - d.h. die Namenswahl ist absolut berechtigt. Ich wünsche Dir noch viele kreative Jahre, damit Du noch viele schöne Wholecloth-Quilts machen kannst.
    Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  13. Vielen Dank für Eure tollen Kommentare, das freut mich sehr!
    Happy Quilting
    Andrea

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine Meinung!