-->

20.03.2017

Polaroid-Swap

Was macht Frau (in diesem Fall May) an einem verregneten Wochenende? Klar, sie beschäftigt sich mit erfreulicheren Themen als das Wetter, wie z. B. dem Polaroid-Swap bei den Modern Cologne Quilters. Und deshalb fällt auch Modern Patch Monday diese Woche aus. Es tut mir leid, aber eine gute Nachricht habe ich als kleiner Trost - am Samstag gehen die Blind dates wie gewohnt weiter.

No Modern Patch Monday today - sorry! But we'll be back next Monday, promise!




Aber Moment mal, was ist überhaupt ein Swap? Swap ist Englisch und bedeutet einfach nur tauschen. Und genau das werden wir tun. Die wenigsten von uns haben genügend passende Motive für einen Polaroid-QAL gebunkert, deswegen bieten wir euch einen Swap an. Und zwar gibt es bei Flickr eine neue Gruppe, die heißt Polaroid-Swap.

Teilnehmen können Interessierte aus dem ganzen Bundesgebiet. Sorry, aber an dieser Stelle schließen wir Interessierte aus dem Ausland aus. Es würde zu schwierig werden mit dem Porto; ich hoffe ihr habt Verständnis dafür. 



Der Swap läuft wie folgend ab; ihr schickt mir aus euren Vorräten geschnittene Motive in der Größe 2 1/2", zusammen mit einem adressierten und frankierten Umschlag. Ich denke, in den meisten Fällen ist eine 1,45 Euro Briefmarke richtig, aber vielleicht vergewissert ihr euch bei der Post.

Meine Adresse bekommt ihr über Mail (fabraholic(ad)email.de). Bitte nur qualitativ hochwertige Baumwollstoffe und schöne Motive verschicken! Ihr wollt ja schließlich auch nur schöne Sachen bekommen.



Ich sammle alle Motive ein und sie kommen in den Fundus. Zu einem bestimmten Termin verschicke ich andere Motive aus dem Fundus an euch zurück und ihr habt ein bisschen mehr Auswahl bei der Gestaltung des Projektes.

Ich werde versuchen Wünsche zu berücksichtigen, aber ich kann es nicht versprechen, dass es immer klappen wird. Ihr könnt mir so viele Stoffquadrate schicken wie ihr wollt, aber bitte keine allzu große Mengen. Und selbstverständlich bekommt ihr genauso viele Stoffe wieder zurück.



Termine? Wahrscheinlich wollt ihr so schnell wie möglich eure neuen Stoffe endlich bewundern und loslegen, deswegen biete ich zunächst zwei Termine an und zwar:


30. März 2017

6. April 2017

Ich werde die Stoffe in eure Umschläge packen und brav zur Post bringen an diesen Terminen, damit ihr die Stoffe rechtzeitig zum Wochenende in den Händen habt und loslegen könnt.

Alles klar? Zögert bitte nicht nachzufragen, wenn etwas unklar geblieben ist.


Auf den Bilder könnt ihr nur Motive aus meinen Stoffen sehen, aber die netten Damen von der MCQ haben zugesagt auch noch Motive aus ihren Vorräten zur Verfügung zu stellen. Es wird also ziemlich viel Auswahl da sein und ich bin sicher es wird sich lohnen mitzumachen.

Viele liebe Grüße und weiterhin viel Spaß mit den Polaroids!

May 
und die

18.03.2017

Polaroid-QAL- was ist fuzzy cutting?

Gerade zu Beginn des Patchworkens gibt es 1000 und einen Begriff, welchen man kennen könnte- sollte und wie häufig verläuft man sich zu Google, in der Hoffnung, dass bereits jemand erklärt hat, was es damit auf sich hat.

In Verbindung mit dem PolaroidQAL ist das sogenannte "fuzzy cutting" ein wichtiger und erwähnenswerter Begriff.

Was ist Fuzzy cutting?


Fuzzy cutting bedeutet nichts anderes als das Herausschneiden eines bestimmten Motives aus dem Stoff, um den Ausschnitt im eigentlichen Projekt als Highlight/ Hingucker zu verwenden.

Um zu schauen, ob das gewünschte Motiv für die vorgesehen Größe des Schnittteils passend ist, gibt es zwei unterschiedliche Möglichkeiten:

1. man verwendet ein kleines durchsichtiges Lineal (meines ist hier 2,5")




2. man bastelt sich eine Schablone aus Papier oder Schablonenfolie

Am Beispiel des Polaroids wollen wir euch die zweite Variante zeigen. Ihr benötigt ein Quadrat auf Pappe mit einem Seitenmaß von 2,5". So groß ist euer Mittelteil des Poalroids inklusive der Nahtzugabe.




Um festzustellen, ob das gewünschte Motiv abzüglich der Nahtzugabe noch passend ist und im Mittelpunkt steht, zeichnet ihr euch auf allen Seiten des Pappquadrates eine Linie von 1/4" von der äußeren Kante ein. Auf der eingezeichneten Linie schneidet ihr nun aus. Es bleibt nur der Rahmen von 1/4" übrig.




ein paar andere Stoffeindrücke und Möglichkeiten





Mit fuzzy cutting kann man nicht nur beim Polaroid ein Motiv perfekt in Szene setzen sondern auch bei Hexies oder dem Square in a Square Block. Durch ein bewusst ausgeschnittenes Motiv, wirkt das ganze Objekt oft sehr viel interessanter.
Aber... wir wollen es nicht verschweigen, die so 'beschnittenen' Stoffe sehen anschließend ein bisschen wie Schweizer Käse aus.

SWAP und Tauschaktion


Psssst: Da in den Kommentaren zum Eröffnungspost des QAL die Frage nach eine Swap und Tauschmöglichkeiten aufkamen haben wir darüber beratschlagt und unsere May wird auf Flickr für alle Interessierten einen SWAP organisieren. Wer aber einfach zwanglos Motive tauschen mag kann dies gerne tun. Solltet ihr dafür eine Plattform benötigen, so könnt ihr dafür unsere Modern Cologne Quilter- Gruppe bei Facebook nutzen.

Alex, Judith und die




16.03.2017

'The place to be' auf der Nacht der Bibliotheken

'The place to be' lautete das Motto der diesjährigen 'Nacht der Bibliotheken'

Dass Bibliotheken längst mehr sind als ein Ort für 'Bücherwürmer' und 'Nerds', beweist das vielfältige Programm der Zentralbibliothek am Neumarkt anlässlich der Nacht der Bibliotheken.
Unabhängig von Herkunft, Einkommen und Bildung laden NRWs Bibliotheken zum Treffen, Träumen, Lernen und Begegnen ein. Neben Büchern und Zeitschriften gehören digitale Medien schon lange zum Ausleihangebot dazu.

Wie die Idee zum Gemeinschaftsprojekt entstanden ist, haben wir hier geschrieben. So kam es, dass wir zusammen mit den kreativen Damen der Rheinquilter uns schnell einig waren, woran wir zusammen arbeiten wollten: an einem 'Libraryquilt' 


Viele Hände - schnelles Ende! So auch beim Binding, wo viele helfende Hände dabei waren.
                            
                   
Genau das macht ein Gemeinschaftsprojekt aus: Zeit zum Austausch und gemeinsamen Arbeiten


Dem interessierten Nachwuchs zeigte Martina Odenthal gern die ersten Schritte an der Nähmaschine


Schon aufgefallen? Das Dömschen durfte auch im Bücherquilt nicht fehlen.


Auf dem Bild sind zu sehen (v.l.n.r): Christiane, Dagmar, Martina, Judith, Alex, Marianne, Monika, Nanni, Martina O., Bärbel unten, Margaretha und Alina Kolinski. 


Nachdem wir Modern Cologne Quilters unsere 14 Bücher-Blöcke fertiggestellt hatten, waren die Rheinquilter so nett und hatten die Blöcke zusammengenäht. Insbesondere Martina Odenthal hatte den Rosenmontag damit verbracht, das Gemeinschaftswerk zu quilten. Noch mal vielen Dank für diese tolle Arbeit! 


Es ist einfach toll Teil dieser netten Community zu sein! Das dachten wir wohl alle als wir den fertigen Bücherquilt in der Zentralbibliothek hängen sahen.
 Ihr Lieben Damen von den Rheinquiltern - das hat Spaß mit Euch gemacht! Und ein ganz herzlichen Dank an Alina Kolinski, die die Idee dazu hatte und auch sonst der gute Geist der Zentralbibliothek ist. 

Vielleicht habt Ihr ja auch mal Lust Eure Lieblingsbücher in einem 'Bücherquilt' zusammenzunähen?
Die englische Anleitung für den Bücher-Block findet Ihr hier.

In diesem Sinne: auf die Bücher - los!
Eure
Christiane und die