15.07.2017

Blind date heute - Campbell soup diary/Allison

Allison Richter

Having grown up in the US, I’ve been surrounded by quilts and quilters all my life. For me quilts belong to my home country and the culture just like Spargel and Erdbeeren belong to Germany… they just fit. Despite learning to sew at a very early age, and snuggling daily under an array of quilts, I was never particularly drawn to making them myself, knowing exactly how long it takes to make one.

Aufgewachsen in den USA, war ich praktisch mein ganzes Leben lang von Quilts und QuilterInnen umgeben. Quilts gehören für mich ganz einfach zur Kultur meines Landes, ungefähr so, wie Spargel und Erdbeeren in der Frühlingszeit zu Deutschland gehören. Obwohl ich einerseits schon in einem sehr jungen Alter das Nähen lernte, und in meinem Bett täglich unter mehreren Lagen Quilts kuschelte, kam es für mich die längste Zeit meines Lebens nicht im Geringsten infrage, selbst zu quilten, denn ich wusste ziemlich genau, wie lange es dauert, um einen richtigen Quilt fertig zu stellen…

When I first started quilting, I did not set out to start quilting, but found that it just happened. Somehow smaller projects eventually turned to bigger ones, and ironically, shortly before giving up my online fabric shop, I had fully transitioned into quilting. Without the pressures of having to prepare daily orders, I actually had the time to sew on a daily basis, and then eventually work my way into writing my own quilt patterns. 

Als ich dann doch anfing zu quilten, war das eigentlich völlig ungeplant und überraschte mich selbst ein bisschen. Irgendwie entwickelten sich kleinere Patchwork-Projekte in Größere und kurz bevor ich meinen Online-Stoffladen aufgab, hatte mich der „Quilting-Virus“ vollständig erfasst. Ohne den täglichen Druck, Stoffbestellungen pünktlich zu konfektionieren und in die Post zu bringen, hatte ich die Zeit, regelmäßig zu nähen und das führte dann eben irgendwann dazu, meine eigenen Quilt-Schnittmuster zu schreiben.



Once I had finally jumped into making quilts, I pretty much started out with more complicated patterns.  With 30+ years of sewing experience under my belt, I needed something that was challenging… so why not start out with paper piecing? While the method is not for everyone, I love, love the technique because of the accuracy of simply “sew on the line”, and that a more complex design can be achieved. To date my “Facing East” quilt (above) from Carolyn Friedlander is one of my biggest quilting accomplishments. 

Als ich dann also zu einer richtigen „Quilterin“ geworden war, fing ich eigentlich auch ziemlich gleich an, mir kompliziertere Schnittmuster vorzunehmen. Mit mehr als 30 Jahren Näherfahrung fand ich, brauchte ich vernünftige Herausforderungen… Also warum dann nicht mit Paper-Piecing anfangen? Obwohl die Methode sicherlich nicht für Jedermann ist, liebe ich diese Technik und besonders die Genauigkeit, einfach auf der vorgegebenen Linie zu nähen und auch komplexe Designs präzise realisieren zu können. Bis heute ist mein „Facing East“ Quilt (siehe oben) von Carolyn Friedlander eine meiner größten Quilting Leistungen.
 



Another major quilting accomplishment for me has been the release of my first quilting pattern last year, Jeweled Kaleidoscope. Even when my mom taught me to sew at 8 years old, I would usually make up the pattern on my own, and it would appear that things haven’t changed much.  

Ein weiterer “Quilting-Meilenstein” für mich war die Veröffentlichung meines ersten Quilt-Schnittmusters – Jeweled Kaleidoskope - im vergangenen Jahr. Sogar schon im Alter von 8 Jahren, als meine Mutter mir gerade erst das Nähen beibrachte, wollte ich (zu ihrem großen Frust) immer gleich meine eigenen Entwürfe nähen. Es hat also den Anschein, dass sich die Dinge seither nicht großartig verändert haben…
 





Since then, I have released my second quilt pattern, Tiptoe Through The Tulips, which combines various quilting techniques, such as curved piecing, appliqué, and traditional piecing. The super talented Iva, Schnig Schnag-Quilts and more, (who you already know from Blind date) quilted my biggest quilt ever, measuring 2,75 m x 2,75 m! I am currently working on my third and fourth patterns, and hope to release one this fall, and the spring of next year.

Seitdem habe ich auch mein zweites Quilt-Schnittmuster veröffentlicht. Unter dem Namen „Tiptoe Through The Tulips“ vereint es verschiedene Quilting-Techniken wie „Curved Piecing“, „Appliqué“ und „Traditional Piecing“. Die super talentierte Iva von „Schnig Schnag Quilts and more, die Ihr auch schon vom Blind Date kennt, hat meinen bislang größten Quilt (2,75 x 2,75 m) auf ihrer Longarm Maschine gequiltet. Derzeit arbeite ich an meinem dritten und vierten Quilt-Schnittmuster und hoffe, diese gestaffelt im Herbst und im kommenden Frühjahr zu veröffentlichen.




I’m super passionate about appliqué and especially freezer paper appliqué, and my newest love is appliqué using the starch method.  The beauty of both of these methods is that you can achieve a finished edge appliqué without having to finish with a zig-zag stitch. One of the current projects I am working on, are several appliqué blocks from a well known Japanese quilter, Chuck Nohara. Since these are so easy to take with you, I’ve decided to make these my summer travel, on-the-go, basket project that I can work on here and there as I have time.

Eine meiner größten Passionen gilt der Applikation und hier besonders die beiden Methoden „Freezer Paper Appliqué und in letzter Zeit die „Starch Appliqué Method“. Das für mich geniale an diesen Methoden ist, dass man Appliqués mit super sauberen Kanten produzieren kann, ohne abschließend mit einem Zick-Zack-Stich darüber gehen zu müssen. Eins meiner aktuellen Projekte sind mehrere Appliqué-Blocks von Chuck Nohara, einer bekannten Japanischen Quilterin. Da diese Blocks so leicht zu transportieren sind, habe ich sie zu meinem mobilen Sommerferien „basket project“ gemacht, an dem ich hier und da immer wieder ein bisschen weiterarbeiten kann.
 



It’s fascinating to me how the internet has brought about so many connections in the quilting scene, not just around the world, but here in my backyard too. A few years ago, I met another blogger on the well-known WIP Wednesday link up from Freshly Pieced, and later discovered that we lived just around the corner from each other. Since then, Mell Meyer  and I have started a ModernQuilting group in Hamburg that meets monthly. Interestingly enough, all of the other members, with the exception of one, I have also met online.


Faszinierend für mich ist auch immer wieder, wie über das Internet so viele Kontakte in der Quiltingszene zustande gekommen sind und zwar nicht nur über die ganze Welt verteilt, sondern sogar gleich hier in meiner Nachbarschaft. So lernte ich vor ein paar Jahren eine Quilterin über den bekannten WIP Wednesday link-up von Freshly Pieced kennen und fand kurze Zeit später heraus, dass sie nur um die Ecke von mir wohnte. Seit dem haben Mell Meyer und ich eine „Modern Quilting“ Gruppe in Hamburg gestartet, die sich monatlich trifft. Außer einer einzigen Teilnehmerin habe ich alle anderen auch durch das Internet kennengelernt!

 

Additionally, I have been participating in a quilting bee, Quilty Circle of Bees, for over a year now with other quilters who are mainly based in Germany, although we are quite a diverse group. You may already know two of my bee members, Daniela (Block M quilts) and Vicky, from previous Blind dates. These connections have spilled over to the Instagram community, the blogging community, as well as several in-person connections.
For almost 10 years, I have been blogging at Campbell Soup Diary, where I regularly feature sewing and quilting tutorials, as well as my current and ongoing projects.

Weiterhin bin ich seit über einem Jahr Teilnehmerin bei einer Quilting Bee (Quilty Circle of Bees). Die meisten Quilterinnen dieser Gruppe kommen zwar aus Deutschland, aber insgesamt sind wir eine ziemlich bunte Truppe. Zwei der Teilnehmerinnen kennst Du vielleicht schon von früheren Blind Dates: Daniela (Block M quilts) und Vicky. Und diese Verbindungen sind dann auch in andere Richtungen „übergeschwappt“, z. B. auf die Instagram-Community , die Blogging-Community, etc. Außerdem blogge ich selbst seit fast zehn Jahren auf „Campbell Soup Diary“, wo ich sowohl regelmäßig Näh- und Quilting-Tutorials veröffentliche, als auch über den Stand meiner aktuellen Projekte berichte.  

I recently posted my “queen bee” block that includes piecing instruction and a free template for my upcoming bee quilt in the works. I really enjoy writing DIY’s and how-to’s, and passing on any knowledge that I can.  Among my most recent tutorials include a step-by-step how to create felt appliqué shapes from a fabric design, a You-Tube video on how to use the foil appliqué method to create perfect appliqué circles, and a basting tutorial on how to make basting easy, fast, and pain free titled, “Why I Don’t Hate Basting”.

Kürzlich veröffentlichte ich meinen “Queen Bee” Block, der neben Piecing Anleitungen auch eine kostenlose Vorlage für meinen kommenden Bee Quilt beinhaltet. DIY-Anleitungen und „How-To’s“ zu schreiben und meine Erfahrungen weiterzugeben bereiten mir große Freude. Unter meinen aktuellsten Veröffentlichungen ist eine Schritt-für-Schritt Anleitung zu finden, mit der man Filz-Appliqués nach Formen aus Stoff-Designs erstellen kann, ein Youtube Video, wie man mit der Folienmethode perfekte Appliqué Kreise produziert und ein „Basting“ Tutorial mit dem Titel „Why I Don’t Hate Basting“.
 




I would love for you to stop by my blog or on Instagram account and say “hello”  - by the way, feel free to write me in German, as I am fluent… writing in another language is the big challenge for me.
Allison, who is originally from West Virginia, lives just south of Bremen with her German husband and two “cowboy” boys, and has been living in Germany for over 10 years. During that time she has participated in several Park & Garden lifestyle shows, creative market shows, and has contributed to Sew Mama Sew, Brigitte.de, Dawanda.de, Anna Magazin, and Lena’s Patchwork Magazin.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mich auf meinem Blog oder auf Instagram besuchen würdet. Übrigens: Ihr könnt mir gerne auf Deutsch schreiben – sprechen und verstehen klappt wunderbar, nur das SCHREIBEN in einer fremden Sprache ist immer noch ziemlich herausfordernd für mich!
Allison, geboren und aufgewachsen in West Virginia, USA, lebt heute mit Ihrem deutschen Ehemann und ihren zwei kleinen „Cowboys“ ca. 30 km südlich von Bremen in Niedersachsen. Während der letzten 10 Jahre in Deutschland hat sie an verschiedenen Park & Garden Festivals und Kreativ-Messen teilgenommen, sowie Beiträge in Publikationen wie Sew Mama Sew, Dawanda, Anna Magazin, Lena’s Patchwork Magazin, sowie Brigitte.de veröffentlicht. 



Allison Richter

Kommentare:

  1. Ganz wunderbare Arbeiten zeigst du da. Insbesondere der erste Quilt hat es mir angetan.
    Und sehr schön zu lesen, wie sich das bei dir so entwickelt hat. Mach weiter so!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen schönen Bericht, du scheinst ein Alleskönner zu sein!
    Deine Quilts gefallen mir alle sehr gut, vor allem deine wunderschönen Farbkombis haben es mir angetan, ich bin auch ein Fan von Chuck Nohara.
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Bin beeindruckt von deiner kreativen Vielfalt. Herzlichen Glückwunsch zu solch einer Begabung!
    Gruß Renate

    AntwortenLöschen
  4. Hey! *wink* Lovely pictures and text. Let's see how many Chuck Nohara blocks you finish during the summer vacation & looking forward to your thrid pattern :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Allison,
    Deine Quilts sind wunderschön und so vielseitig. Applikationen sind auch noch eine Technik, die ich weiter vertiefen möchte. Chuck Nohara kenne ich noch nicht und werde gleich mal googlen...
    Viele Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Lieb Allison,

    einiges über dich habe ich schon beim regelmäßigen Lesen auf deinem Blog erfahren. Deine Vielfalt an Techniken ist einfach ubeschreiblich. Die Farben ud Musterkombis gefallen mir unglaublich gut. Danke fürs Hier gewesen sein.

    Liebe Grüße

    Judith

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Allison,
    deine Werke sind beeindruckend, ganz toll! Deine Applikationstechnik muss ich mir unbedingt einmal ansehen, sie ist sehr spannend und wirkungsvoll. Danke für den Einblick in deine Arbeit!
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Allison,
    jede deine Arbeiten ist wunderschön und zeigt deine ganz persönliche Handschrift. Dein Design und die Stoff-/Farbwahl sind sehr gekonnt. Ich bin begeistert.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für diesen ausführlichen und spannenden Bericht. Deine Ideen und Quilts sind wahre Feuerwerke, eine Augenweide und Inspiration zugleich für jede Nähbegeisterte! LG Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Ganz wunderschöne Arbeiten zeigst du uns neben deinem interessanten Quilt-Werdegang und auf deinem Blog, den ich gerade gefunden habe, gibt es noch so viel mehr Schönes zu entdecken ... Danke, daß du all das mit uns teilst.
    LG, astrid

    AntwortenLöschen
  11. Well it is very nice to see you here, Allison. Thank you for sharing so much about yourself. I enjoyed reading it and am off to see your YouTube video. Hugs, Karen

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Deine Meinung!