24.09.2020

Scrappy - Martina

Dieses wird mein scrappiges Jahr und damit hat ein Motto unserer Gruppe wieder komplett bei mir eingeschlagen. Scrappy ist bei mir nicht unbedingt super bunt, aber scrappy kann auch dezent gut aussehen. Ich mag es sortiert scrappy mit Unistoffen zum Zusammenhalten und Beruhigen.

Anfang des Jahres war ich noch komplett skeptisch, was das wohl geben würde und dann habe ich einfach angefangen. Es gab einen Scrap Bag Sampler Quilt Along, für den ich alle meine schwarz-weißen Scraps benutzt habe. Zum Schluß habe ich eine Tasche a la Market Bag daraus gemacht. Ein paar scrappige Blöcke habe ich noch da liegen. Mal sehen, was daraus noch entsteht. Auf jeden Fall hatte ich damit Blut geleckt und mit Begeisterung weiter gemacht.

 



 

Mein nächster Quilt wurde dann ein scrappy Irish Chain Quilt. Teile des Quilt habe ich aus 2,5 Inch großen Quadraten genäht. Und was soll ich sagen: es ist einer meiner Lieblingsquilts geworden. Er ist sortiert scrappig ... ist er nicht schön?

Kissenhüllen und Tischsets habe ich ebenfalls aus Resten zusammengesetzt. Auch hier war ich wieder von dem Ergebnis überrascht.

 

 Meine gelben Scraps-Reste habe ich zu einem Penelope-Posh-Quilt verarbeitet, der aber noch nicht fertig ist. Auch hier habe ich sortiert und dann ging es los.

 


Und dann fand ich das Plaidish-Muster von Kitchentablequilting und damit habe ich wirklich eine riesige Lücke in meine Restekiste geschlagen. Sogar das Binding ist schon dran. Und das wird mein absoluter Lieblingsquilt. Und so etwas mache ich noch mit meinen rot-beigen Resten. Mal sehen, vielleicht mit den ganzen roten Resten für die mittleren Farbnuancen, einem ganz dunklen Rot und beige für die hellen Ecken. Aber weil ich es nicht eilig habe, überlege ich hier mal weiter.

 


Inzwischen macht es mir Spaß mit den Resten zu arbeiten. Es hat mich überrascht, was für Schätze in diesen kleinen Resten stecken und was daraus tatsächlich entstehen kann. Also doch ganz die Devise "Kein Restefitzelchen in die Mülltonne" ? Ganz so extrem bin ich nicht. 1 Inch große Stücke hebe ich nicht auf. Das würde dann auch mein Sortiersystem überfordern. Aber diese größeren Reste sind schon cool und es entstehen absolute Einzelstücke daraus. Das ist nix, was man noch ein zweites Mal machen könnte.

 

Scrappy makes me happy ist wirklich zu meinem Motto geworden. Wer hätte das gedacht? Und das hört bei mir sicher nicht am 31. Dezember auf.

Viele Grüße

Martina und die 


Kommentare:

  1. Liebe Martina,
    das sind alles richtig tolle Dinge, die Du aus Deinen Restekiste gezaubert hast. Ich kann gut verstehen, dass Du da weitermachen möchtest.
    Liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Roswitha,
      vielen Dank und es macht wirklich Spaß die Reste zu sichten und dann einfach mal zu machen...
      Viele Grüße
      Martina

      Löschen
  2. All your scrappy piecing and projects are a delight. I especially love your Plaidish quilt. It turned out SO great looking!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Annie,
      I also love the Plaidish quilt. And I want to make another one...
      Greetings,
      Martina

      Löschen
  3. Liebe Marita, wie Recht du hast. Scrappy muss nicht bunt sein und zeigt eine ganz feine Note in diesen schwarz-grau-weißen Tönen. So macht scrappy noch viel mehr Spaß! Das Plaidish-Muster ist ja großartig!
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo eSTe,
      dieses Plaidish-Muster ist wirklich ein echter Scrap-Fresser, obwohl die ganz bunten für mich auch nicht so interessant sind. Aber sortiert wird es zumindest für mich super gut
      Viele Grüße
      Martina

      Löschen
  4. Ich hab erst im Nachhinein den Link gewählt: was für ein Unterschied! In bunt hätte mich das Muster überhaupt nicht angesprochen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gibt es ganz verschiedene Varianten....es ist immer sehr interessant!

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar, wir freuen uns sehr darüber.
Wir weisen darauf hin, dass durch Abgabe eines Kommentars alle eingegebenen Daten, die IP-Adresse, der Kommentartext sowie andere Daten an Server gesendet (und an Dritte weitergeben) werden können. Wenn du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du automatisch und explizit deine Zustimmung zur Datenerhebung. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung.